Sportlich das erste Segel-Halbjahr beendet

Zu Beginn der der Sommerferien fand am 05. Juli traditionell unser Summer-Break Race am Nievenheimer See statt. Eine Regatta sowohl für Clubmitglieder und als auch frisch gebackene Führerscheininhaber, die ins aktive Clubleben integriert werden sollten. Die Beteiligung der „Neuen“ lässt allerdings noch Luft nach oben.

Nichtsdestotrotz konnten wir eine respektable Armada aufs Wasser bringen. Knapp 35 Segler, zwischen 6 und Mitte 50, vom Newcomer bis zum Regattacrack, begaben sich im Regen an die Startlinie. Die Windbedingungen waren eine Herausforderung für alle. Von Schwachwind bis stürmischen Böen, bei wechselnden Windrichtungen war alles dabei, die einzige Wetterkonstante war der Regen.

 

In vier Startgruppen wurden vier Optis, fünf LASER, vier 420er, fünf (alle vorhandenen!) Zugvögel zusammen mit zwei BMs auf den Dreieckskurs geschickt. In der ersten Wettfahrt galt es zwei Runden zu absolvieren, in der zweiten Wettfahrt vier Runden. Zeitweise wurde es an den zu rundenden Tonnen recht eng, aber durch Rücksichtnahme und Fairness wurde es den Einsteigern leicht gemacht. Es gibt keine Pokale, Urkunden oder Siegerehrung, um den sportlichen und nicht den Leistungs-Gedanken in den Vordergrund zu rücken.

 

Zum Abschluss trafen sich die Teilnehmer im Clubhaus, um gemeinsam mit mitgebrachten Salaten und Grillwürsten zu feiern. Zum Schluss waren alle hochzufrieden und es gab einige „Neulinge“, die zukünftig öfter an unseren Segelveranstaltungen teilnehmen wollen.

Das nächste Event ist schon geplant: Unser Autum-Break-Race im Herbst.

 

Ich danke nochmal allen Seglerinnen und Seglern sowie allen Helfern für die gelungene Veranstaltung.

 

Euer Wettfahrtleiter

Ralf Posselt