Tag der offenen Tür 2015

Gute Stimmung beim Tag der Offenen Tür des YCBL e.V. am Nievenheimer See


Nein, es war nicht die Wassersportstation des Robinson Clubs, wo die sonnige Party stattfand. Nein. Es war das Segelcentrum des Yacht-Clubs Bayer Leverkusen e.V. am Nievenheimer See (Dormagen/ Rheinland). Dort trafen sich am Freitag, dem 1. Mai hunderte Segelsport begeisterte Menschen in bester Stimmung und machten Segeln zum Thema des Tages.

Hier geht es zu den Fotos »


Sportlich, familiär und entspannt – so präsentierte sich einer der größten Segelvereine des Rheinlands bei angenehmen Temperaturen, strahlendem Sonnenschein und einer leichten bis frischen Brise. Beste Voraussetzungen für die Aktiven des Vereins, den interessierten Besuchern ihren geliebten Sport mit aller Leidenschaft nahe zu bringen. Denn das Erlebnis Segeln, die Glück spendende Symbiose aus Wasser, Wind und Geschwindigkeit, ist genau das, was im Zentrum ihrer Motivation steht. Und das kam an diesem Tag sicher bei jedem an.

 

Ansteckend wirkte diese Begeisterung bei den vielen Besuchern, die eine Gelegenheit zum Mitsegeln nutzten. Die clubeigenen Boote waren den ganzen Tag über mit „Passagieren“ unterwegs, der See wimmelte nur so von weißen Segeln und bot unter blauem Himmel eine Kulisse wie aus dem Urlaubsalbum.

 

Spannendes Programm zum Zuschauen bot insbesondere die Jugendabteilung, die von Jugendwartin Yasmin Bachmann angeführt wird. Schon die Jüngsten ließen sich bei Ihrem Training auf Optimisten beobachten. Im Anschluss ließen sich viele begeisterte Kinder nicht mehr aufhalten und stürzten sich auf die neuen Mitsegelgelegenheiten. Sie genossen es sichtlich, von den Club-Kindern im Opti über den See chauffiert zu werden. Die Eltern standen am Ufer und folgten entzückt mit den Blicken und erkundigten sich sofort nach Opti-Kursen für ihre Zöglinge.

 

Die sportliche Laser-Klasse zeigte ihr Können, indem sie viele Manöver, wie z.B. Wenden, Halsen, Kentern, Durchkentern und Boot aufrichten, ausführte. Die informative, professionelle Moderation ermöglichte es auch sachfremden Besuchern, das Geschehen inhaltlich zu verfolgen. On Top kam die rasante Show-Regatta der 420er-Club-Jugend, die für ihre Segelperformance bundesweit bekannt ist. So mancher wunderte sich offen, welch spektakuläres Segeln auf dem See möglich ist.

 

Bestens frequentiert wurden die Informationsstände des Clubs. Sei es zur Mitgliedschaft, zu den vielfältigen Segelangeboten in unterschiedlichen Segelrevieren oder zum Ausbildungsprogramm: die Aktiven Mitglieder und Ausbilder standen Rede und Antwort – und konnten wieder viele Neulinge für den Verein interessieren. Neben den vielen Kursen, hatte auch die engagierte Frauen-Crew interessierten Zulauf. Die Club-Damen haben ihre regelmäßigen Segeltreffen am See inzwischen zur Institution gemacht.

 

Wie gewohnt geht auch eine Informationsveranstaltung des YCBL nicht humorlos zu: Für Essen und Trinken war bestens gesorgt, die Luft war erfüllt von Waffel- und Grillduft. Viele gut gelaunte Familien genossen die lockere, urlaubsähnliche Atmosphäre des Clubgeländes am Nievenheimer See und fanden sich in geselligen Runden zusammen. Untermalt wurde die Aktion von Live-Musik, der Nachwuchs amüsierte sich bei kniffeligen Spielen mit Segelbezug. Schotenweitwurf war eine Disziplin der begehrten Kinderolympiade. Einige Kinder, noch in Neoprenanzügen und Schwimmwesten gekleidet, sprangen jubelnd vom Steg und nahmen das erste Bad im See. Auch seniore Club-Veteranen (Ü80!) freuten sich über die ungebrochene Segelfreude des Clubs und mischten sich ins Getümmel. Zu guter letzt präsentierte sich sogar noch die auf dem Clubgelände wohnende Entenfamilie mit ihren 8 frisch geschlüpften Entenküken - unerschrocken in elegant gleitender Schwimmtechnik an der Steganlage.

 

Gegen den späten Nachmittag zog die inzwischen traditionelle Segel-Modenschau alle Aufmerksamkeit auf sich und leitete über zur spannenden Verlosung der ersehnten Hauptgewinne aus der Tombola. Hier hatten modische Segelaccessoires schon seit dem Morgen potenzielle Loskäufer auf sich aufmerksam gemacht und zur Teilnahme animiert. Die glücklichen Hauptgewinner freuten sich über einen einwöchigen Ijsselmeer-Segeltörn auf der Vereinsyacht LeYa, einen Ausbildungskurs nach Wahl und kostenlose Clubmitgliedschaften. Glückliche Gewinner aber auch der Trostpreise: humorvolle Segler planten, ihren gewonnen Milchaufschäumer als Außenborder einzusetzen...

 

Für den Vorstandsvorsitzenden Dr. Matthias Herboth war der 1. Mai ein rundum gelungener Tag, nicht nur in erfolgreicher PR außen, sondern auch nach innen: „Gute Stimmung, Menschen, die gemeinsam segeln und feiern, sich über das Clubleben freuen und sich gern für die Segelei engagieren. Das findet man seit vielen Jahren und immer wieder beim Yacht-Club Bayer Leverkusen e.V. Darauf sind wir stolz“.

BLL

Dein Traum vom Segeln – Wir machen ihn wahr!

 

TAG DER OFFENEN TÜR beim YCBL

Besuche uns am Nievenheimer See, Freitag, 1. Mai 2015, 11-18 Uhr