Jugend erfolgreich bei IDJüM vom 26. bis 31. Juli

Die IDJüM 2015 richtete der Augsburger Segelclub (ASC) vom 26. bis 31. Juli am schönen Ammersee in Uttingen aus.

211 Top SeglerInnen aus 11 Nationen segelten an 5 Tagen den neuen deutschen Meister aus; für unseren Yachtclub gingen Rosa R. und Chrissi H. an den Start.

Die Regattavorbereitung begann bereits eine Woche zuvor bei flauem Wind, Sonne und super Sommerwetter.

Der Ammersee zeigte sich von seiner

 schönsten Seite und der ASC sorgte für ein tolles Rahmenprogramm mit dem Besuch der Ritterspiele, einem Besuch in der Kloster-Brauerei von Andechs, einer Dampferrundfahrt und einen bayerischen Abend. Kurz gesagt, einen herzlichen Dank an den ASC für diese gastfreundliche und gelungene IDJüM, die für uns in unvergesslicher Erinnerung bleiben wird.

Die Segler wurden während der 3 Qualifikationstage in 3 Gruppen eingeteilt. Danach sollten die Besten der Besten untereinander den neuen Deutschen Meister ermitteln.  Allen Spöttern und Propheten zum Trotz gab es an den ersten beiden Regattatagen auch reichlich Wind; 5 bft, in Böen weit über 35 Knoten sorgten für anspruchsvolle und spannende Wettfahrten, die das ganze Können der Athleten forderte. Am 3. Tag der Qualifikationsserie flaute der Wind dann etwas ab und dafür nahmen die Winddreher zu.

Rosa segelte während der ersten beiden Tage bei sehr viel Wind mit jeweils 3 Wettfahrten Top Platzierungen und lag auf einen aussichtsreichen Platz für die Goldgruppe. Leider konnte Rosa am 3. Regattatag, bei den folgenden beiden Wettfahrten, diese Top Platzierung nicht ganz halten und verfehle die Goldgruppe nur knapp. Dennoch eine unerwartet tolle Leistung (Gesamtplatz 89), gerade gemessen an ihrer aktuellen Ranglistenplatzierung.

Chrissi begann die Regatta mit einem Sieg in der ersten Wettfahrt und segelte  danach weiter konstant gut Platzierungen. An den beiden letzten Tag war Geduld gefordert, da schwache und drehende Winde einer fairen Wettfahrt entgegenstanden; eine weitere Wettfahrt kam am Ende nicht mehr zustande.  Chrissi belegte damit Gesamtplatz 15 und war somit 12 bester Deutscher Opti-Segler.

Das NRW Team war insgesamt das erfolgreichste Team der Republik und holte, wie im Vorjahr auch, den Pokal der besten Landesregion.

Die Internationale Deutsche Meisterin kam dieses Jahr vom Starnberger See. Daniela segelte an den ersten beiden Tagen eine beeindruckende Serie. Herzlichen Glückwunsch an Daniela Bartelheimer.