Rheinwoche 2016 - in Böen bis 7 BFT

78 Boote segelten am Pfingstwochenende von Köln Porz nach Rees und legten bei ordentlich Wind und kühlen Temperaturen eine Strecke von rund 154 km auf dem Rhein zurück. Der YCBL war dieses Jahr mit sechs Booten und 18 Seglerinnen und Seglern vertreten:

 

470er:                                David Buitenhuis und Christian Borghard
Shark 24 „Flicka“:            Michael Dung, Yasmin Bachmann, Ali Breuer
420er „Backfisch“:          Nicklas Thiel und Manuel Breihahn
BM „Globetrotter“:        Jonas Bachmann, Rosanna Bachmann, Lisa Schmitz, Amina El-Saytari
BM „Knurrhahn“:            Jan Machel, Justin Lenzen, Jakob Bunse, Marco Caspari und Marc Smiatek
Seggerling „Rattenpfote“: Thomas Kampusmann

Meike Sprickmann segelte auf der Asso99 „Amassone“ mit und die Crew erkämpfte sich den Damen Teller für das schnellste Damenboot. Die Bedingungen waren dieses Jahr alles andere als einfach: durch den starken Wind hatten besonders die Jollen und die BMs zu kämpfen. Die Crews  gingen nicht nur an ihre körperlichen Grenzen, sondern stellten auch das Material auf eine harte Probe. Daher waren die Mittagspausen auf dem Begleitschiff „Eureka“  mehr als verdient, genauso wie der Ausklang der Segeltage mit Gegrilltem, Bier und Livemusik.  

Die nächste Rheinwoche an Pfingsten 2017 geht von Koblenz nach Hittdorf, also werden wir schon wieder vor unserer Haustür über den Rhein segeln. Wir freuen uns auf neugierige Seglerinnen und Segler, um nächstes Jahr wieder mit einem starken YCBL-Feld den Rhein unsicher zu machen. 

Meike Sprickmann