Gardasee. Ostern 2017

35° Lake Garda Meeting Optimist Class

In den Osterferien waren wir, Titus, Ida und ich am Gardasee beim Lake Garda Meeting. Hier treffen sich jedes Jahr über 1000 Optis aus mehr als 30 Nationen.  Diesmal waren zum Beispiel auch Thailand, die Bermudas, Russland, USA, Canada und Brasilien dabei.  Im ersten Teil der Woche haben wir mit jeden Tag viele Stunden lang trainiert.

Trainingsbeginn war bei Titus und mir am Anfang immer schon um 8:30 Uhr. Da musste man ganz schön früh aufstehen. Wir hatten tollen Wind. Morgens konnten wir den Vento nutzen und ab Mittag hatten wir die Ora und mindestens Windstärke 5. Wir haben viel gelernt in den Tagen und waren super auf die Regatta vorbereitet. Diese fand von Gründonnerstag bis Ostersonntag statt. Wir fuhren die ersten beiden Tage jeweils 3 Wettfahrten, die Cadettis jeweils 2. Titus segelte bei den Cadettis, den jüngeren Kindern, Ida und ich bei den Juniori (11-15).

Für mich war es die erste Regatta am Gardasee und die erste Regatta mit so viel Wind und Wellen. Es war ziemlich anstrengend. Nach den ersten 6 Wettfahrten über eine sehr lange Regattabahn und noch mehr Wind als schon beim Training, war abends früh das Bett angesagt. Samstag sind wir dann noch 2 Wettfahrten gefahren und am Sonntag standen dann die Finals an. Titus startete bei den Cadettis in der Goldgruppe, Ida bei den Großen in der Bronzegruppe und ich bei Emerald. Aber auch das Eis essen und andere Dinge sind währen der Regatta nicht zu kurz gekommen. Es war toll mit so vielen Seglern aus all diesen Nationen zu segeln und gelernt haben wir alle viel.

 

Euer Leon