Ausbildung – Sportseeschifferschein

Kurs „Sportseeschifferschein (SSS)“

Der Sportseeschifferschein erweitert das Wissen des SKS insbesondere in den Fächern Navigation, Wetterkunde und Gezeitenkunde. Der SSS vermittelt die Fähigkeiten, die der Skipper haben muss, um ein Schiff verantwortungsvoll und sicher auf allen Meeren in einer Entfernung von bis zu 30 sm von der Küste und in der Nord- und Ostsee, dem Englischen Kanal, der Irischen See, dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer zu führen.

 

aktuelle Termine:

Diesen Kurs bieten wir nicht jedes Jahr an.

Interessenten wenden sich bitte an unseren Ausbildungsleiter Hans Weber:

ausbildungsleiter@yacht-club-bayer.de

 

Die Kursgebühren bitte der Gebührenordnung » entnehmen.

Infos und Voraussetzungen

(Quelle: sportbootfuehrerscheine.org, Stand: Mai 2014)

Amtlicher, empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (alle Meere bis 30 Seemeilen und Ost- und Nordsee, Kanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer).

 

Vorgeschrieben zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten in den küstennahen Seegewässern.

 

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

  • ab 16 Jahren
  • Besitz SBF-See
  • Nachweis von 1.000 Seemeilen oder nach Erwerb SKS 700 Seemeilen auf Yachten in küstennahen Seegewässern (nach Erwerb SBF-See) als Wachführer oder dessen Vertreter. Davon mindestens 500 Seemeilen vor der theoretischen Prüfung.